Sie sind hier:

Rotes Kreuz Krankenhaus

Akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Hochschule Hannover

Adresse St.-Pauli-Deich 24 28199 Bremen
Tel.-Nr. 0421 - 5599-0
Fax 0421 - 5599-351
E-Mail info@roteskreuzkrankenhaus.de
Internet www.roteskreuzkrankenhaus.de
Träger Rotes Kreuz Krankenhaus Stiftung Bremen

Geschäftsführung/Leitung Tel.-Durchwahl
Kaufmännisch/Verwaltung Herr Dr. Klingelhöfer 5599-321
Ärztlich Herr Prof. Dr. Herget-Rosenthal 5599-301
Pflegerisch Frau Scriba-Hermann 5599-206

Fachabteilungen und weitere Informationen

Welche Fachabteilungen vorgehalten werden, finden sie unter „Fachabteilungen“.

Nähere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des Krankenhauses. www.roteskreuzkrankenhaus.de

Lageplan des Krankenhauses

Lageplan des Rotes-Kreuz-Krankenhaus
Lageplan Rotes-Kreuz-Krankenhaus

Standort auf dem Stadtplan anzeigen
Verbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln suchen

Seitenanfang

Historische Grunddaten

1876 Gründung des Vereinskrankenhauses vom Roten Kreuz in Bremen als freigemeinnützige Einrichtung mit Sitz einer staatlich anerkannten Krankenpflegeschule
1910 Erweiterung auf 120 Betten mit Badeabteilung, Röntgenabteilung, Radium-Enamatorium und Laboratorium, Entbindungs- und Säuglingsstation, Einrichtung einer Waschküche

1926
Neubau Osterstraße, Erweiterung um 120 auf 300 Betten, das Krankenhaus trägt nun den Namen "Willehadhaus vom Roten Kreuz" nach dem ersten Erzbischof von Bremen

1937
Durch Eingriff des nationalsozialistischen Staates geht das Willehadhaus in das Eigentum des Deutschen Roten Kreuzes über.
1945 (Rück-)Übertragung des Vermögens auf die neu gegründete Stiftung "Rotes-Kreuz-Krankenhaus Bremen". Gründung des Vereins "Bremische Schwesternschaft vom Roten Kreuz e.V." für die Aufgaben der Schwesternschaft.
1973 Krankenhausneubau (Haupthaus), Erweiterung auf 308 Betten
1974 Einweihung einer Dialysestation
1975 Neue Stiftungssatzung
1980 Eröffnung der Schmerztherapie (stationär/ambulant)
1985 Schließung der Abteilung für Gynäkologie und Geburten; Eröffnung der ersten Abteilung für Rheumatologie zur wohnortnahen Versorgung in Norddeutschland (Anhebung der Bettenzahl auf insgesamt 365 Betten); Sanierung des Westhauses; Inbetriebnahme des Bewegungsbades
1986 Eröffnung der Abteilung für Operative Rheumatologie
1988 Neubau OP V und Neubau Verwaltungsgebäude, Eröffnung der Abteilung für Nieren- und Hochdruckkrankheiten
1989 Komplette Neuausstattung der Physikalischen Therapie
1992 Haupthausanbau mit Bettenzentrale, Versorgungsaufzügen, Patiententagesräumen, Personalumkleideräumen und Intensivstation; komplette Neuausstattung der Radiologie
1996 Einweihung der neuen Notfallambulanz und der neuen Eingangshalle mit Lichthof
1997 Eröffnung der umgebauten Cafeteria - 1. Kunstausstellung im Cafe K
1998 Veröffentlichung/Einführung Leitbild - Umsetzung Corporate Identity-Prozess
1999-2000 Modernisierung aller Stationen und Verwaltungsgebäude
2001 Eröffnung der rheumatologischen Tagesklinik und Kältekammer
2003 Einrichtung des Gefäßmedizinischen Zentrums
2004 Neufassung der Stiftungssatzung - Gründung der Roten Kreuz Krankenhaus Bremen gGmbH - Zertifizierung des Zentrums für Gefäßmedizin
2005 Einrichtung Rheumazentrum - Zertifizierung nach KTQ
2006 Sanierung / Neueröffnung der Komfortstationen
2010 Beginn der Baumaßnahme: Erweiterung und Neustrukturierung des Roten Kreuz Krankenhauses
2011 Fertigstellung des Neubau "Ärztehaus und Tagungszentrum", Inbetriebnahme der neuen Zentral- und Terminambulanz
2012 Eröffnung der Kardiologie und Start des neuen Zentral-OP und Diagnostikzentrum
2013 Eröffnung des Physiohterapie-Zentrums, Inbetriebnahme des ambulanten OP-Zentrums